Streptogramine Hustenkiller Shiitake Befreiungsantrag Nischenzellen Immunsystem Säureschutz Cyberhände Tag-Nacht-Rhythmus grüner Tee Tetanusimpfung Blutzuckermessung Herzinfarkt Dehnübungen Brustvergrößerung schlank

Gesundheit zum Nachlesen >> Gesundheitswesen (Seite 1)

Tagegeldversicherungen sichern das Einkommen bei längerer Krankheit

Mir kann das nicht passieren - das denkt jeder, wenn er von lang andauernden, schweren Erkrankungen hört. Doch weit gefehlt, selbst die durchtrainierten Kicker der Nationalmannschaft fallen reihenweise aus. Gesund werden ist das allerwichtigste ...weiterlesen

Apotheke DocMorris startet Eigenmarke

DocMorris macht Marken: Ab sofort können Verbraucher bei DocMorris - und zwar sowohl im Versand als auch vor Ort - die ersten zwei Produkte der neuen DocMorris-Eigenmarke kaufen. Die Apotheke mit dem grünen Kreuz setzt damit auf ein Prinzip, ...weiterlesen

Pflegekassen zahlen deutlich mehr für soziale Zuwendung bei Demenzkranken

Vorlesen, mit ihnen spazieren gehen, gemeinsam kochen: Demenzkranke brauchen viel Zuwendung, selbst wenn der Bedarf an körperlicher Pflege gering ist. Das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" erinnert daran, dass die Pflegeversicherung ...weiterlesen

Viele Ärzte stellen sich nur unzureichend auf Patienten mit Behinderung ein

Menschen mit Behinderungen treffen gerade dort häufig noch auf Barrieren, wo sie eigentlich besonders gut aufgehoben sein sollten: in Arztpraxen. Schon 2004 bemängelte die Bundesregierung, dass die gesetzlich vorgeschriebene Regelung, wonach ...weiterlesen

Zu wenige Ärzte behandeln nach den Leitlinien von Expertengremien

Für rund 700 Krankheiten existieren in Deutschland Leitlinien von Expertengremien, die Ärzten in Praxen und Kliniken helfen könnten, ihre Behandlungen zu verbessern. Als Beispiel für einen segensreichen Behandlungsstandard nennt di ...weiterlesen

Pflegeexpertin kritisiert Mängel an Krücken, Gehwagen und Rollstühlen

Hilfsmittel, die gehbehinderten Patienten heute angeboten werden, gehen oft am Bedarf dieser Menschen vorbei, kritisiert die Diplom-Pflegewirtin Andrea Mischker im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Als Doktorandin an der Berliner Univers ...weiterlesen

Wer beim Arzt keinen Termin bekommt, soll Krankenkasse oder KV einschalten

Patienten sollten ihre Krankenkasse oder die Kassenärztliche Vereinigung (KV) informieren, wenn ein Arzt sie abweist, ohne einen zeitnahen Termin anzubieten, rät der Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland/Hamburg Wilfried Jacobs in der " ...weiterlesen

Schlechtes Zeugnis für deutsche Krankenkassen

Ab 1. Januar 2009 tritt deutschlandweit der neue Gesundheitsfonds in Kraft. Für die gesetzlichen Krankenkassen bedeutet das einen zusätzlichen Konkurrenzdruck, da durch die Vereinheitlichung des Beitragssatzes die Abgrenzung der Kassen vonei ...weiterlesen

Umfrage: Für drei Viertel bleibt der Hausarzt erster Ansprechpartner

Hausärzte genießen bei den Deutschen ein sehr hohes Ansehen: Für die meisten Menschen sind sie der wichtigste Ansprechpartner, wenn es um Antworten auf Fragen rund um die Themen Gesundheit und Krankheit geht. Zu diesem Ergebnis kommt e ...weiterlesen

Arzt-Patienten-Gespräch

Vertrauen ist wichtig - auch in der Kommunikation zwischen Arzt und Patient. "Von der Qualität des Gesprächs kann auch der Erfolg der Behandlung abhängen", sagt Heike Wöllenstein, Referentin für Patientenrechte und g ...weiterlesen

Aktuelle Liste im Internet: Welche Krankenkasse erstattet die Rotavirus-Impfung?

Rotaviren sind die häufigsten Erreger von Durchfall-Erkrankungen bei Säuglingen und Kleinkindern in den ersten beiden Lebensjahren. Nachdem sich die Techniker Krankenkasse als eine der ersten, großen Krankenkassen entschlossen hatte, d ...weiterlesen

Rehabilitation: Die fünf wichtigsten Fragen

Wer einen Unfall hat oder so krank ist, dass er nicht mehr arbeiten kann, dem kann eine Reha-Maßnahme helfen, wieder fit zu werden. Die wichtigsten Fragen dazu beantwortet Ulrich Theil, stellvertretender Pressesprecher der Deutschen Rentenversic ...weiterlesen

Angst vorm Arzt? So behalten Sie ruhig Blut im Wartezimmer

Für die meisten Menschen ist ein Arztbesuch nichts Besonderes. Man geht hin, weil man medizinische Hilfe braucht und ist froh, dass der Arzt meistens weiß, was zu tun ist. Doch viele Menschen fürchten sich auch, zum Arzt zu gehen. Scho ...weiterlesen

Wann Krankenkassen bei Kindern eine Begleitperson in der Klinik bezahlen

Kinder dürfen bei einem Krankenhausaufenthalt auf Kosten der Kasse von einer Vertrauensperson, meistens Mutter oder Vater, begleitet werden, wenn eine "medizinische Notwendigkeit" vorliegt. Diese ist immer gegeben, wenn das Kind jü ...weiterlesen

Zehn Fragen - zehn Antworten zum Thema Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)

Wer sich vor einer Fernreise vorbeugend impfen lassen möchte oder vor Aufnahme einer neuen Sportart auf seine Tauglichkeit untersuchen lässt, beansprucht Individuelle Gesundheitsleistungen, kurz "IGeL". Diese Leistungen bezahlen di ...weiterlesen

Seiten: 1 2