Zeitumstellung Herzkatheteruntersuchung Spermien Gallenblase Frühstücks-Ei Osteoporose Magnesiumorotat Menopause Nasenbluten Aortenklappe TCM Innenohr Magnesiumcheck Muskelkater Diabetiker Diabetiker

Gesundheit zum Nachlesen >> Medikamente (Seite 1)

Wundbehandlung mit Tyrosur: Kann man einer Narbenbildung vorbeugen?

Ein Schnitt, eine Schürfwunde, ein Kratzer - eine bleibende Erinnerung? Ob nach einer Verletzung eine Narbe zurückbleibt, hängt nicht von der Art der Wunde, sondern von ihrer Tiefe ab. Einer Narbe kann man daher nicht immer vorbeugen. ...weiterlesen

Johanniskraut kann Körper und Geist wieder in Balance bringen

Das Leben ist manchmal ein Drahtseilakt: Es kommt darauf an, die Balance zu halten. Und das ist gar nicht so einfach. Denn viele Faktoren können uns leicht ins Wanken bringen, seien es die Doppelbelastung mit Job und Familie oder auch der Stres ...weiterlesen

Regelmäßige Medikamenteneinnahme nötig: Zeitverschiebung beachten!

Wer Medikamente zu einem festen Zeitpunkt einnehmen muss, sollte sich vor einer Fernreise erkundigen, wie groß die Zeitverschiebung ist. Einige Medikamente werden in ihrer Wirkung beeinträchtigt, wenn der Einnahme-Rhythmus nicht eingehalt ...weiterlesen

Medikamente sind keine Souvenirs

Um Medikamentenfälschungen aus dem Weg zu gehen, sollten Urlauber im Ausland möglichst keine Arzneimittel kaufen. Es besteht das Risiko, statt des benötigten Medikaments ein Plagiat zu erhalten, warnt die Bundesapothekerkammer. Arznei ...weiterlesen

Reiseapotheke: Ermitteln Sie Ihren individuellen Bedarf mittels Checklisten

Fertige Sets sind zwar in Apotheken erhältlich. Doch ist es besser, sich seine Reiseapotheke mit pharmazeutischer bzw. ärztlicher Fachberatung persönlich zusammenstellen zu lassen. Denn die Bedürfnisse variieren oft erheblich und ...weiterlesen

Beipackzettel jetzt auch für Blinde und Sehbehinderte zugänglich

"Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage..." - dies war Blinden und Sehbehinderten bisher nicht uneingeschränkt möglich. Der neue Onlinedienst "PatientenInfo-Service" startete jetzt damit, die Arznei ...weiterlesen

Vorsicht bei Spargeltabletten & Co

Die Barmer GEK rät zu einem vorsichtigen Umgang von Spargel in Tablettenform. Ob die Einnahme überhaupt sinnvoll ist, hängt neben dem Krankheitsbild auch vom verwendeten Pflanzenteil ab. "Spargelpräparate enthalten nicht die ...weiterlesen

Weleda-Rheumasalbe M kann bei Arthrose helfen

Bei Arthrose handelt es sich um einen primären Abbauprozess. Der Gelenkstoffwechsel ist vermindert. Die knöchernen Gelenkenden sind osteoplastisch umgebaut und dadurch deformiert. Der Gelenkknorpel ist degenerativ verändert und versch ...weiterlesen

Vorbeugung gegen Reisedurchfall: Fernreisen ohne Montezumas Rache genießen

Viele Urlauber zieht es demnächst wieder in Scharen in südliche Gefilde oder zu exotischen Zielen in Übersee, denn Fernreisen stehen nach wie vor hoch im Kurs. Doch nicht immer kann man diese auch genießen - denn viele Reisende ...weiterlesen

Kraut gegen Husten: Thymian hat sich bei Atemwegesinfekten bewährt

Husten folgt als typisches Erkältungssymptom auf Halsschmerzen und Schnupfen. Hustenreiz ist ein Zeichen dafür, dass die Viren bis in die Bronchien vorgedrungen sind. Dabei produziert die entzündete Schleimhaut ein Sekret, welches die ...weiterlesen

Magnesium-Mangel kann zu Herzbeschwerden führen

Wenn sich der "Lebensmotor" Herz bemerkbar macht, sei es durch Rasen, spürbares Pochen oder ein beklemmendes Druckgefühl, ist das für Betroffene nicht nur unangenehm, sondern auch besorgniserregend. Herzbeschwerden zähl ...weiterlesen

Viele Medikamente sind Mikronährstoffräuber

Bis zu 80 Prozent aller degenerativen Erkrankungen entstehen durch falsche oder mangelhafte Ernährung, das ist inzwischen erwiesen und unumstritten. Was viele jedoch nicht wissen: Auch Arznei kann - obwohl notwendig - diesbezüglich ungesund ...weiterlesen

Ständig neue Medikamente verunsichern viele Patienten

Weil Krankenkassen ihre Kosten senken wollen, schließen sie mit Pharmafirmen Rabattverträge für bestimmte Arzneimittel ab. Ihre Versicherten erhalten beim nächsten Apotheken-Einkauf seither immer häufiger ein anderes Prä ...weiterlesen

Die Einnahme mehrerer Medikamente erfordert sorgfältige zeitliche Abstimmung

Wer mehrere Arzneimittel zur selben Tageszeit einnehmen muss, sollte sich bei seinem Hausarzt oder in der Apotheke erkundigen, ob dabei zeitliche Abstände einzuhalten sind. "Dies gilt unter anderem für rezeptfreie Mittel gegen Sodbrenne ...weiterlesen

Verfallsdatum: Nach Anbruch einer Medikamentenpackung läuft eine neue Frist

Das aufgedruckte Verfalldatum auf einer Medikamentenpackung gilt nur für nicht angebrochene Produkte. Augentropfen zum Beispiel halten nach dem Öffnen in der Regel höchstens vier Wochen. Man sollte deshalb immer das Datum der ersten Ver ...weiterlesen

Seiten: 1 2 3