Tätowierung WHR (waist-to-hip-ratio) Virusgrippe Betäubungsmittel Knochenschwund trockener Husten Knorpelzellen Darmspiegelung ausgebrannt Ackerschachtelhalm Apotheke Vitamin-D-Mangel Rückstände von Pflanzenschutzmitteln Empfängnisbereitschaft Arbeitsbelastung Bronchitis

Gehörgangsentzündung: Lästige Nebenwirkung beim Schwimmen

Kinder, die das sommerliche Wetter gern im Freibad oder am Badesee genießen, holen sich nicht selten eine Gehörgangsentzündung. Dann beginnt es oft schon am Abend im Ohr zu jucken und zu schmerzen. "Die Entzündung klingt in vielen Fällen spontan ab", beruhigt der Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse im Apothekenmagazin "Baby und Familie".

Klagt das Kind aber über starke Ohrenschmerzen und bekommt Fieber, sollte der Kinderarzt untersuchen, ob nicht doch eine Mittelohrentzündung dahintersteckt. Sie kann ähnliche Beschwerden wie die harmlosere Gehörgangsentzündung auslösen. Je nach Diagnose wird der Arzt entzündungshemmende Ohrentropfen oder auch ein Antibiotikum verschreiben. Die Tropfen sind für das Kind angenehmer, wenn sie vorher leicht angewärmt werden, zum Beispiel in den Händen. Vorbeugend hilft, die Ohren bei zur Seite geneigtem Kopf gut abzutrocknen.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 8/2008 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.


Linktipps



© Wort & Bild Verlag GmbH & Co KG. / (ots) news aktuell GmbH / Veröffentlicht am 24.08.2008