Schulranzen Diabetiker Pickel Glykoläther Pferdesalbe Zeitumstellung Herzinfarkt Diabetes Schönheitsschlaf Liebeskummer schwaches Herz Glutamat Kindergarten Süßstoff Frühwarnzeichen Leukämie

Nebenwirkungen: Wie man beitragen kann, die Arzneimittel-Sicherheit zu verbessern

Wer den Verdacht hegt, dass ein Medikament bei ihm unerwünschte Wirkungen zeigt, soll dies unbedingt seinem Arzt berichten. Wenn dieser die Vermutung teilt, muss er sie der Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft  weitergeben. Professor Dr. Daniel Grandt, Saarbrücken, ist Vorstandsmitglied des Gremiums und erklärt im Apothekenmagazin "Diabetiker Ratgeber" den Sinn dieses Vorgehens: "Seltenere Nebenwirkungen erkennt man häufig erst, wenn ein Medikament schon auf dem Markt ist und von vielen Tausend Patienten genommen wird." Die Kommission prüfe jede einzelne Verdachtsmeldungen aus der Ärzteschaft.

Das Apothekenmagazin "Diabetiker Ratgeber" 8/2008 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.


Linktipps



© Wort & Bild Verlag GmbH & Co KG. / (ots) news aktuell GmbH / Veröffentlicht am 31.07.2008