Cholesterin Sexualhormon Schilddrüse Sport Antibiotika fruchtbare Tage Hörsystem Alternativmedizin Elektrosmog süßer Nierentod Infektion Grippaler Infekt Typ-2-Diabetes Blutgerinnung Vorbeugung Vitamin C

Immer noch nehmen viele Deutsche Schwangerschaftsmythen ernst

Um das Thema Schwangerschaft ranken sich seit jeher viele Mythen. Werdende Mütter bekommen von allen Seiten schlaue Sprüche zu hören. Einen, den die meisten sicher gerne für bare Münze nehmen würden, ist der Hinweis, Schwangere müssten für zwei essen. Einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der "BABY und Familie" zufolge glaubt ein Viertel der Deutschen (25,0 %), dass dies tatsächlich stimmt.

Doch Experten stellen im Apothekenmagazin klar: Werdende Mütter benötigen zwar mehr Nährstoffe, nicht aber wesentlich mehr Kalorien. Eine weitere weit verbreitete Schwangerschaftslegende ist, dass jede Schwangerschaft einer Frau einen Zahn kostet. Immerhin glauben 15 Prozent (15,3 %) der Bundesbürger daran, vor allem viele Ältere sind davon noch immer überzeugt (Ab-70-Jährige: 25,4 %). Doch auch hier winken die Experten ab. Der Mythos stimme so natürlich nicht. Allerdings mache die Hormonumstellung Zähne und Zahnfleisch anfälliger. Gute Mundhygiene sei während einer Schwangerschaft also besonders wichtig.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "BABY und Familie", durchgeführt von der GfK Nürnberg bei 2.150 Befragten.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 10/2008 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.


Linktipps



© Wort & Bild Verlag GmbH & Co KG. / (ots) news aktuell GmbH / Veröffentlicht am 13.10.2008