Magen-Darm-Krankheiten Diabetiker Stressfalle Wachmacher Kaffee Magnesiumcheck Homöopathie Cholesterin Augenkrankheiten Zahnausfall Feinstaub Sojaprodukte Schizophrenie altersabhängige Makuladegeneration Zahnzwischenräume Gesichtsschmerz Hustentropfen

Kopfschmerzen auf Flugreisen vorbeugen: viel trinken!

Als "Urlaubsweltmeister" nutzen die Deutschen besonders die langen Sommerferien gerne für einen "Ausflug in die weite Welt". Wer eine längere Flugreise plant, sollte unbedingt auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr im Flieger achten. Das beugt unangenehmen Kopfschmerzen vor und verhindert die Folgen eines Flüssigkeitsmangels (z. B. Schwindel, Schwächegefühl, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, niedriger Blutdruck). Die geringe Luftfeuchtigkeit in der Flugzeugkabine erhöht automatisch den Flüssigkeitsverlust während der Reise. In Verbindung mit der geringen Bewegung an Bord sinkt zudem der Blutdruck, und das verursacht Kopfschmerzen. Hinzu kommt, dass der niedrige Luftdruck an Bord zusätzlich die Sauerstoffaufnahme und -versorgung erschwert. Dadurch werden die Kopfschmerzen noch verstärkt. Abhilfe schafft, viel zu trinken. Zur Deckung des Flüssigkeitsbedarfes sind Wasser (am besten still), Fruchtsäfte und Kräutertees zu bevorzugen. Empfehlenswert sind mindestens 150 Milliliter pro Stunde. Alkohol sollte als Durstlöscher vermieden werden, denn durch die mangelnde Druckwirkung von außen erweitern sich die Gefäße im Körper, das Blut zirkuliert schneller, und der Alkohol wirkt daher stärker.


Linktipps



© (dgk) Deutsches Grünes Kreuz / Veröffentlicht am 01.08.2010