Schlaganfallrisiko FSME-Gebiet Hirnschäden Rauchen abgewöhnen Salz Kopfschmerzen Herzinfarkt Schönheits-OP Schmerzempfinden Abwehrsystem Nasenbluten Kohlenhydrate Typ-2-Diabetes pflegebedürftig Diabetischer Fuß Atemprobleme

Umfrage: Für drei Viertel bleibt der Hausarzt erster Ansprechpartner

Hausärzte genießen bei den Deutschen ein sehr hohes Ansehen: Für die meisten Menschen sind sie der wichtigste Ansprechpartner, wenn es um Antworten auf Fragen rund um die Themen Gesundheit und Krankheit geht. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage, die das IFAK-Institut Taunusstein im Auftrag des "HausArzt-Patientenmagazins" durchgeführt hat. Dabei gaben 71 Prozent der Befragten an, dass für sie ihr Hausarzt der erste Ansprechpartner in allen Gesundheitsfragen sei. Angesichts eines zunehmend unpersönlichen und unübersichtlichen Gesundheitssystems wird dem Hausarzt darüber hinaus eine wichtige Rolle als Bezugs- und Vertrauensperson bescheinigt. Zwei von drei Befragten (68%) wünschten sich den "klassischen" Hausarzt, der für seine Patienten stets gut zu ereichen ist. Gleichzeitig haben die Patienten aber auch klare Vorstellungen davon, was sie von ihrem Hausarzt erwarten: Er solle sich ständig weiterbilden, befanden 84 Prozent. Für drei Viertel war es wichtig, vom Hausarzt Informationen über Hausmittel (74%) und alternative Therapien (70%) zu erhalten.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des "HausArzt Patientenmagazins", durchgeführt durch das IFAK-Institut Taunusstein bei 2.050 Personen ab 14 Jahren.


Linktipps



© Wort & Bild Verlag GmbH & Co KG. / (ots) news aktuell GmbH / Veröffentlicht am 10.07.2008