Bluthochdruck Zuckerkranke Herzdruckmassage Herzschwäche Influenza Psychosomatische Resonanztherapie Juckreiz Paroxysmale Schwindel Cholesterin Shiitake Akupunktur Schulanfänger Protein Raucherentwöhnungskurs Nasendusche

Problem Schnarchen

Viele Paare in Deutschland verstehen sich eigentlich prächtig aber haben doch Stress, und das Nacht für Nacht! Die Rede ist hier vom weit verbreiteten Problem Schnarchen. Es gibt rund 20 Millionen Schnarcher in Deutschland, die sowohl den Schlaf ihrer Mitmenschen stören, als auch unbemerkt ihren eigenen. In ca. 20% der Fälle schnarchen die Betroffenen, weil sie an einer Verengung im vorderen Bereich der Nase, der so genannten Nasenklappe, leiden. Faktoren, wie z. B. instabile Nasenflügel können die Ursache sein. Diese Phänomene sind bei vielen angeboren, können aber auch mit zunehmendem Alter entstehen.

Um dem nächtlichen Schlaf wieder die nötige Ruhe zu geben, kann der Einsatz eines Nasenschmetterlings helfen. Dieser interne Nasenerweiterer (z. B. Nasanita Nasenschmetterling, 25,60 Euro in Apotheken) stabilisiert die Nasenflügel und verbessert so die Luftzufuhr. Die flexiblen Silikonflügel passen sich der Nasenform optimal an und sorgen für einen angenehmen Tragekomfort. Die Nasenatmung wird gezielt von innen heraus erleichtert, und das Schnarchen so deutlich verringert. Die einfache Handhabung macht den Schmetterling flexibel einsetzbar. Ist jedoch nicht eine erschwerte Nasenatmung, sondern z. B. Übergewicht der Grund für die nächtlichen Schnarchgeräusche, gibt es nur eins: Abnehmen!


Linktipps



© Nasanita / Medicalpress.de / Veröffentlicht am 19.03.2008