Muskelkater Medikamenteneinnahme Pubertät Schnarchen prämenstruelles Syndrom Nitroimidazole Streptogramine Diagnose AIDS-Erreger HIV Suizid Cholesterin Arterienverengung Rollstuhl Gedächtnisprobleme Hyaluron-Filler Schilddrüsenmedikamente

Abnehmen beginnt im Kopf

Die Wissenschaftler schlagen Alarm: jeder zweite Deutsche ist zu dick. Viele von ihnen werden deshalb krank. Mit ausgewogener Ernährung und etwas Bewegung lässt sich das ändern. Allerdings schaffen es die meisten nicht bis zum Wunschgewicht, weil sie die Diät abbrechen und das Trainingsprogramm nicht durchhalten. Hier hilft nur noch einer: Der persönliche Coach. Christian Ross, Leiter califit, hat ihn im Programm "Der Telefoncoach nervt, d.h. im positiven Sinne, er ist eigentlich zuständig für die Motivation, damit der Teilnehmern auch dranbleibt. Der Telefoncoach vereinbart mit dem Teilnehmer Ziele, die er dann auch nachhält, so dass der Teilnehmer zum einen Alltägliches lernt über seine Ernährung, über seine Bewegung und über diese Zielvereinbarung langfristig sein Verhalten ändert."

Walking, Jogging, besser essen und damit nicht nur das Wunschgewicht erreichen, sondern sich einfach besser fühlen, das geht nicht von heute auf morgen. Aber mit Califit, dem telefonbasierte Coaching, klappts besser: "Das telefonbasierte Coaching ist eine Möglichkeit, langfristig Verhalten zu verändern. Wenn Sie dreimal die Woche zum Training gehen und das nach zwei Monaten aufhören, dann stellt sich relativ schnell der Jojo-Effekt ein, d.h. Sie nehmen mehr zu als Sie abgenommen haben. Das passiert nicht, wenn Sie langfristig Ihr Verhalten verändern hinsichtlich einer adäquaten Ernährung und Bewegung."

Zunächst verschafft sich der Coach gemeinsam mit dem Teilnehmer einen Überblick über die Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten: "Zum Beispiel, der Teilnehmer trinkt zu wenig oder ist ein süßer Nascher. Und daraus resultieren dann kleine Ziele, wie: Ich möchte versuchen, in der nächsten Woche mindestens zwei Liter Wasser am Tag zu trinken."

Zielvereinbarung nennt man das neudeutsch. Aber viel wichtiger sind die ganz praktischen Tipps vom Coach: "Zum Beispiel, ich stelle mir in jedes Zimmer ein volles Glas Wasser und wenn ich zu Bett gehe, sollten eigentlich alle Gläser leer sein." Doch Tipps sind nicht alles: "Der Vorteil von Califit liegt nicht nur in der Wissensvermittlung. Die Motivation ist das Thema, was der Coach eigentlich übernimmt, d.h. das Anleiten zur Verhaltensveränderung, das Nachhalten und das "auf die Füße treten", was Bücher definitiv nicht können."


Linktipps



© Pressebüro Califit / (ots) news aktuell GmbH / Veröffentlicht am 05.03.2008