Tetanusimpfung Schlaganfall Babypflege Erkältung Diätprodukte Osteoporose Depression Listerien Plaque Kontaktlinsen Inhalieren Wiederbelebung Fettabsaugen Muskelschmerz Impfen in der Schwangerschaft Kälteeinbruch

Mehr Lebensqualität durch ein vollimplantierbares Hörsystem

Schwerhörigkeit ist keine Randerscheinung. Allein in Deutschland sind rund 14 Millionen Menschen von Schwerhörigkeit betroffen. Für viele ist der Alltag oft mit schwerwiegenden Beeinträchtigungen verbunden. Jetzt ermöglicht ein vollimplantierbares Hörsystem den Betroffenen, aktiv und ohne Einschränkungen, am Leben teilzunehmen. Es ist von außen völlig unsichtbar. "Für mich war das das Implantat die Rettung", beschreibt Waltraud Forouzan die Erfahrung mit dem Carina Hörsystem. Als sie 2005 zum ersten Mal zum HNO Arzt ging, wurde bei ihr eine Hörfähigkeit von nur 30 % festgestellt. Um ihren Hörverlust auszugleichen griff sie auf verschiedene Hörgeräte zurück, die für sie im Alltag keine praktikable Lösung darstellten.

Carina ist das erste Hörsystem zur Behandlung aller Arten von Hörminderung, welches vollständig unter die Haut implantiert wird. Es besteht aus einem sensitiven Mikrofon, das den Schall aufnimmt und es in ein elektrisches Signal überträgt. Der Schallprozessor verstärkt dieses und leitet es an den Wandler weiter. Hier wird das elektrische Signal in eine mechanische Bewegung umgesetzt. Die Wandlerspitze ist direkt mit anatomischen Strukturen des Mittelohrs verbunden und der Schall gelangt somit auf natürliche Weise ins Ohr. Neben einem natürlicheren Klangerlebnis ist ein weiterer Vorteil, dass der Gehörgang frei bleibt. Lästige Verstopfungen und schmerzhafte Entzündungen im Gehörgang werden daher vermieden. Durch die Implantation ist das Carina System auch völlig unabhängig von äußeren Einflüssen wie Schmutz, Staub und Feuchtigkeit. "Schwimmen und Hören, das war vorher nicht! Jetzt hören Sie alles und keiner sieht was", freut sich Frau Forouzan.


Linktipps



© Otologics GmbH / (ots) news aktuell GmbH / Veröffentlicht am 19.08.2008