krankhafte Fettleibigkeit Fettleibigkeit biologisches Alter Augentropfen Sport Allergiker Grüner Tee Grippe Tai-Chi Rauchen Herzkatheterintervention Zitronensaft Husten Diabetiker Arteriosklerose Parodontitis

Abwehrkräfte jederzeit voll auf Trab

Ob ganz gezielt oder gegen einen unbekannten Eindringling: Die Natur hat den menschlichen Körper mit einem ausgeklügelten Abwehrsystem ausgestattet. Wie es funktioniert und wie man es unterstützen kann, berichtet die Neue Apotheken Illustrierte in ihrer aktuellen Ausgabe vom 1. September 2008 auf vier Spezialseiten.

Nach einer Infektion, aber auch durch eine Impfung angeregt, besitzt das Immunsystem eine Art Fahndungsfoto des Krankheitserregers. Bei einem erneuten Kontakt kann es damit den Übeltäter rasch erkennen und gezielt spezifische Antikörper bilden. Doch manche Eindringlinge verändern regelmäßig ihr Gesicht. Einige schneller, als das Immunsystem Antikörper bilden kann. Die regelmäßig kursierenden Erreger von Erkältungen und von Schnupfen gehören dazu. Hier greift das zweite Standbein des Immunsystems, die unspezifische Abwehr. Impfen kann man gegen die sich schnell wandelnden Krankheitserreger nicht. Wer sich mit Bewegung, Saunagängen und Vitalstoffen fit hält, kann sein Abwehrsystem gegen sie in Schwung bringen.

Daneben man kann versuchen, mit pflanzlichen Heilmitteln die Abwehrkräfte gegen solche Infekte zu steigern. »Dafür gibt es je nach Situation des Patienten eine größere Anzahl von Arzneipflanzen«, sagt Professor Dr. med. Reinhard Saller, Direktor des Instituts für Naturheilkunde der Universität Zürich. Extrakte des Sonnenhuts, Zubereitungen aus der Taigawurzel oder dem Lebensbaum stehen hoch im Kurs. Die Apotheken beraten hierzu gern.


Linktipps



© Neue Apotheken Jllustrierte / Presseportal / Veröffentlicht am 30.08.2008