Pneumokokkenimpfung Weihnachten Samenflüssigkeit Krankenhauskost Arzt oder Ärztin Cyberhände Wirbelsäule Tuberkulose Raucherentwöhnungskurs Röteln Darmkrebsrisiko Nasenschleimhäute Heißhungerattacken Arteriosklerose Herzinfarkt Implantate

Thermage, Radiage und Medical Needling contra Falten, Dellen und Narben

Es geht auch ohne Skalpell, Klinikaufenthalt und Auszeit. Die neuen, sanfteren Wege zu einem straffen Körper machen sich spezielle Wärmequellen und feinste Nadeln zunutze. Und sie helfen dem Körper, sich selbst zu helfen: Thermage, Radiage und Medical Needling stimulieren das Unterhautgewebe und regen es zu einer Neubildung von Kollagen, dem wichtigen Baustein für ein festes Bindegewebe, an. Sie wirken nicht nur gegen Falten im Gesicht, sondern können z.B. auch gegen Schlupflider, zur Glättung der Haut an Armen, Beinen und Bauch, gegen Schwangerschaftsstreifen, Cellulite oder Narben eingesetzt werden.

Auch für diese Techniken gilt: Sie sollten ausschließlich von erfahrenen Medizinern durchgeführt werden. Nur dann ist eine sichere Behandlung mit dem optimalen Ergebnis gewährleistet. Welche Ärzte Thermage, Radiage und das Medical Needling in Ihrer Nähe durchführen, finden Sie z.B. unter modernbeauty.de. Hier stellen sich Fachärzte vor, die neben den neuen Methoden auch das gesamte Spektrum der ästhetischen Chirurgie offerieren.

Bei der Thermage werden hochfrequente Radiowellen zur Erwärmung der tieferen Hautschichten genutzt, die Patienten spüren einen Wärmeimpuls während Bindegewebsfasern verkürzt und die Haut zur Produktion von neuem Kollagen angeregt wird. Nach der Behandlung ist die Haut für einige Stunden gerötet, die Patientin sind jedoch wieder gesellschaftsfähig. Der Effekt tritt sofort ein und verstärkt sich während der nächsten Monate, da sich das Hautbild durch die vermehrte Kollagenbildung laufend verbessert.

Ein Radio Frequenz System ist die Basis der Behandlungsmethode "Radiage". Auch hierbei wird das Bindewegebe unter der Haut erhitzt, wodurch ein Zusammenziehen und Straffen des Kollagens hervorgerufen wird. Der Effekt entwickelt sich während der nächsten Monate und hält ein bis drei Jahre an. Auch hierbei gibt es keine Schnitte und Hautdefekte und keine Auszeit.

Tausende feinster Nadeln befinden sich auf einem Medical Roller, den Fachärzte, bei der Hautglättungsmethode "Medical Needling" einsetzen. Hierbei werden Tausende kleiner Mikrowunden, vergleichbar mit den Einstichen einer Akupunktur-Behandlung, verursacht. Die körpereigene Wundheilungskraft bildet Kollagen, die Haut sieht wieder frischer und jünger aus. Das Medical Needling, auch Kollageninduktionstherapie genannt, eignet sich auch für feine Haut und viele Körperstellen. Der Einsatzbereich reicht von Gesichtsfalten bis zur Behandlung von Narben, Cellulite und Schwangerschaftsstreifen.


Linktipps



© ModernBeauty GmbH über ddp direkt / Veröffentlicht am 29.02.2008