Zahnbetterkrankungen Schilddrüsenvergrößerung Muskelschmerz Gendefekt im Auge erkrankte Knorpelzellen Blutbildung Blutstammzellen Osteoporose Zeitumstellung Medikamenteneinnahme Heilungschancen Vinotherapien Pandemie Herzkammer Wellness Babynase

Soja für Babys: Erhöhte Blutwerte pflanzlicher Hormone und gesteigertes Allergierisiko

Babys sollten im ersten Lebensjahr keine Säuglingsnahrung auf Sojabasis bekommen. Ausnahmen gelten nur bei der sehr seltenen  angeborenen Milchzucker-Unverträglichkeit und bei Galaktosämie, erklärt der Vorsitzende der Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, Professor Dr. Berthold Koletzko, im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Pflanzliche Hormone (Phytoöstrogene) aus der Sojabohne könnten das empfindliche Hormongleichgewicht des kindlichen Organismus stören. Eine Langzeitstudie habe außerdem gezeigt, dass junge Erwachsene, die als Säuglinge Soja erhalten hatten, doppelt so häufig mit antiallergischen und antiasthmatischen Medikamenten behandelt werden mussten.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 1/2008 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.


Linktipps



© Wort & Bild Verlag GmbH & Co KG. / (ots) news aktuell GmbH / Veröffentlicht am 25.01.2008